Reitturniere gehören zusammen mit Messen, Körungen und Bällen sicher zu den beliebtesten Events im Pferdesport. Vielleicht sind sie sogar die beliebtesten Happenings überhaupt! Wir haben vier Aspekte aufgeschrieben, die uns an Turnieren ganz besonders gut gefallen.

Das schöne Miteinander der Sportler und Begleiter

Auf Reitturnieren kommt die Reitszene zusammen! Mit Kind und Kegel treffen sich sowohl die Spitzenathleten als auch die Einsteiger auf den Veranstaltungen. Neben den sportlichen Wettkämpfen bleibt auch viel Zeit für den Austausch untereinander. Freundschaften entstehen oder werden gepflegt.

Turniere erweitern so stets unseren eigenen Horizont! Und wenn wir selbst bei einem Turnier starten, gilt dies auch für unsere Pferde – auch ihnen kann es gut tun, neue Gefährten kennenzulernen. Natürlich ist dies nur ein oberflächliches Kennenlernen, aber auch dieses kann dem Sozialverhalten der Tiere gut tun.

Der friedliche Wettstreit auf Turnieren

Nur durch Herausforderungen werden wir besser! Und ein sportlicher Wettstreit kann für viele Reiter genau die richtige Herausforderung sein, die für eine Verbesserung der eigenen Fähigkeiten notwendig ist.

Der Blick auf das Können der anderen Reiter und Pferde ermöglicht es außerdem die eigenen Bemühungen reflektiert zu betrachten und sich einzelne Details abzugucken. Hierfür muss man selbst nicht aktiv teilnehmen, manchmal ist es viel lehrreicher, ein Turnier einfach vom Zuschauerbereich aus zu verfolgen.

Das bunte Treiben drumherum

Ein Turnier ist meist mehr als eine reine Abfolge von Prüfungen. Reiterflohmärkte und Stände bekannter Sportmarken gehören oft genauso dazu, wie ein ausgiebiges kulinarisches Angebot, welches sich längst nicht auf den Klassiker „Bratwurst mit Brötchen“ beschränken muss. Die Food-Truck-Szene entdeckt langsam aber sicher den Pferdesport für sich – endlich!

Wichtig ist natürlich, dass der Sport im Vordergrund bleibt. Aber das bunte Treiben kann eine wohltuende Ergänzung sein!

Die notwendige Abwechslung vom Stallalltag

Hin und wieder brauchen wir einfach mal eine Abwechslung vom Alltag im Reitstall. Natürlich kann man auch die Zeit auf dem Hof abwechslungsreich gestalten, aber ein Tapetenwechsel für einige Stunden ist trotzdem eine ganz andere Form der Abwechslung.

Er bringt frischen Wind in den täglichen Trott und lässt den Reitsport wieder als etwas ganz besonderes wahrnehmbar werden.

Reitbahndeko beim Turnier
Alles wunderbar also? Nun, es gibt auch einige Aspekte die uns regelmäßig negativ aufstoßen. Hier geht es zur Liste der vier größten Probleme bei Turnieren!


Auch du bist gefragt! Was gefällt dir an Turnieren besonders gut? Hinterlasse uns einen Kommentar!

Kommentier den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here